Aldern Fingerhut

Description:

Adliger Dandy aus Sandspitze. Hat eine zeitlang die Nähe der “Helden von Sandspitze” gesucht, als diese den Kampf gegen die Goblins aufgenommen haben.

Familenwappen ist eine von Dornen umgebene Blume.

Aldern nach seiner Verwandlung zum Ghoul
Aldern_Fingerhut_Monster.png

Bio:

Aldern hat den Helden Pferde geschenkt und sie u.a. zur Wildschweinjagd eingeladen.

Er besitzt ein Stadthaus in Magnimar, und hat die Gruppe eingeladen, ihn dort mal besuchen zu kommen.

Bei einem Gruftschrecken auf dem Hambley-Bauernhof wurde ein Schlüssel mit seinem Familienwappen gefunden.

Neue Info (aus der Spielrunde vom 25.01.2015):

Die Familie Fingerhut hat einen Sitz südlich von Sandspitze; der liegt an der Küstenstraße, südlich des Nierderödmoors und des Schlammbachs, und südwestlich der Ghoul-befallenen Bauernhöfe. Das Gut ist über 80 Jahre alt und war immer im Familienbesitz.

Es ist seit 20 Jahren verlassen, und angeblich spukt es dort. Damals kamen bei einer Tragödie die Eltern Alderns ums Leben. Teile des Guts, u.a. die Dienerschaftsgebäude, sind damals niedergebrannt. Die Mutter wurde mit Brand- und Sturzverletzungen am Fuß der Klippen gefunden, der Vater scheint sich im Schlafzimmer selber das Leben genommen zu haben.

Aldern und seine drei Geschwister wurden dann von entfernten Verwandten in Korvosa aufgezogen, bevor Aldern irgendwann nach Magnimar zog. Vom weiteren Leben der Geschwister ist nichts bekannt.

Aldern scheint alleinstehend zu sein. Zumindest ist nichts über Frau oder Kinder bekannt.

Aldern Fingerhut

Weekend Heroes GoblinBasar